Apres Ski Urlaub: Hüttengaudi und Pistenparty

Hüttenparty

Tanzen, flirten, Spaß haben – auch in der kalten Jahreszeit kommen feierfreudige Urlauber auf ihre Kosten. Das Zauberwort heißt Apres Ski und ist in seinem Ursprung eng mit Wintersport verbunden. In den letzten Jahrzehnten hat sich jedoch ein regelrechter Tourismus für Apres-Ski-Party entwickelt. Zu einprägsamen Songs lässt es sich prima mit gleichgesinnten feiern. Das Getränkeangebot trägt sein übriges bei. Der Sport ist dabei etwas in den Hintergrund gerückt.

Typischerweise sind traditionelle Apres-Ski Locations direkt in Pistennähe zu finden. Von Bars unter riesigen Schirmen, über klassische Skihütten, bis hin zu den Diskotheken reicht das Angebot. Erstere werden häufig gleich von der Piste aus aufgesucht und entsprechend in Skikleidung gefeiert.

Die Saison beginnt in der Regel im November und endet dann häufig Ende März. Je nach Region und Wetter kann sich der Zeitraum auch um den einen oder anderen Monat verschieben. Den Höhepunkt der Partyzeit bilden die Monate Dezember und Januar.

 

Beliebte Party-Orte

Auch wenn sich diese Form des Partyurlaub in den USA und Kanada verbreitet hat, liegen die Wurzeln doch in Europa. Die folgende Auflistung soll einen Überblick beliebter Länder und Orte für den Apres-Ski-Urlaub geben.

Österreich

Die Alpenrepublik ist das Mekka für Apres-Ski Fans. Besonders beliebte Orte sind derzeit Ischgl,  Sölden und Kitzbühel.  Aber auch Obertauern, Zell im Zillertal, sowie Saalbach Hinterglemm bieten eine lebhafte Partyszene.

Deutschland

Deutsche Touristen machen in anderen Ländern einen großen Teil der Partyjünger aus. Doch auch in deutschen Skiregionen hat sich der Trend nachhaltig etabliert. Oberstdorf  im Allgäu, Winterberg und Garmisch-Partenkirchen zählen zu den Hochburgen der Szene.

Frankreich

In diesem Land liegt der sprachliche Ursprung des Après-Ski. Schon im frühen 20. Jahrhundert feierten hier Wintersportler nach dem Ski. Heute hat Apres Ski in Frankreich weitgehend an Bedeutung verloren. Wer jedoch seinen winterlichen Partyurlaub in französischen Gefilden verbringen möchte, sollte die Skimetropole Chamonix als Reiseziel wählen. Die Stadt liegt in den französischen Alpen, unweit des über 4800 Meter hohen Mont Blanc.

Italien

Der Norden Italiens, insbesondere Südtirol, ist reich an lohnenswerten Skigebieten. Auch feiern lässt es sich in einigen Regionen ganz passabel. Oft sind die Party’s jedoch weniger ausgelassen. Wer eine fast schon gemütliche Atmosphäre bevorzugt, ist in Orten wie Kronplatz sicher gut aufgehoben.

Schweiz

Samnaun bildet mit dem österreichischen Ischgl eine Skiregion. Dem entsprechend befindet sich hier das Mekka der eher flauen schweizer Apres-Ski-Szene.

Foto: aboutpixel.de / Apresski © Robert Marggraff



Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder trackback von deiner Webseite.

Erfahrungsbericht / Kommentar schreiben


7 × sieben =