Gigantische Reise: Walbeobachtung in freier Wildbahn

Walsafari

Einige ihrer Vertreter gehören zu den größten Säugetieren der Erde. Doch nur wenige Menschen bekommen jemals einen Wal zu Gesicht. Dabei sind Gelegenheiten zu genüge vorhanden. Manchmal kommt man den Tieren so nahe, dass man sie schon fast berühren oder fotografieren kann. Im folgenden erfahren Sie, wo Sie gute Chancen haben, Wale zu beobachten und welche Jahreszeit sich für eine Reise eignet.

 

Regionen mit hohen Sichtungsquoten

  • Nicht weit vor den Küsten der Azoren tummelt sich so mancher Meeresriese. Ganze Schulen der Pilotwale und Schwertwale trifft man rund um diese Inselwelt des öfteren. Absolutes Highlight ist für viele sicherlich die Sichtung eines Pottwals. Die Chancen dazu stehen hier das ganze Jahr über recht gut. In der ersten Hälfte des Jahres besteht auf den Azoren zumindest eine gewisse Chance, auch Blauwale oder Buckelwale zu sichten.
  • Costa Rica ist vor allem für seinen Reichtum an Delphine berühmt.
  • Vor Norwegen können Pottwale und Schwertwale beobachtet werden.
  • Die  Insel Island ist wegen ihrer  großen Vielfalt an Delphin- und Walarten berühmt. Neben einigen kleineren Arten können hier mit viel Glück auch Riesen, wie Buckelwale und Blauwale beobachtet werden.
  • An den Küsten von Mexiko, genauer nahe Baja California, können vor allem im Frühling Grauwale beobachtet werden. Neben Bootsfahrten zu den Walen kann man diese mit etwas Glück mittels Fernglas vom Ufer aus beobachten und fotografieren.
  • In Australien gibt es an verschiedenen Orten Möglichkeiten, Wale zu sichten. Vor allem rund um die australische Goldküste bieten sich häufig Gelegenheiten, einem Buckelwal sehr nahe zu kommen. Insbesondere in den Sommermonaten werden auch “Whale watching Touren” angeboten.

 

Oft Günstiger: Individuell “Whale watching” buchen

Je nach Anbieter und Leistungen kostet eine Pauschalreise mit Walsafari häufig zwischen 3000 und 10.000 Euro.

Diese Reise selbst zu organisieren kann billiger sein.
In manchen Gebieten mit hohen Walsichtungsquoten werden auch vor Ort Ausflüge zu den Walen angeboten. Diese Fahrten kosten in der Regel unter 100,- Euro und sind zum Teil schon für unter 50 Euro zu haben. Natürlich erfordert so ein Urlaub in Eigenregie etwas mehr organisatorischen Aufwand. Hotel und Flug, aber auch geeignete Orte müssen gefunden werden. Einen Tipp sollte man bei der Planung auf keinen Fall vergessen: Die richtige Reisezeit ist für eine erfolgreiche Walbeobachtung oft entscheidend!

 

Wale beobachten ist aktiver Naturschutz

Wer spezielle Walbeobachtungsfahrten bucht, trägt zur Rettung der Wale bei. In manchen Regionen mit einem hohen Bestand dieser Tiere wurde früher Walfang betrieben. Manchen Einheimische haben jedoch erkannt, dass sich mit Walbeobachtungen auch gutes Geld verdienen läßt. Dem entsprechend sensibel gehen Veranstalter dieser Bootsfahrten hoffentlich mit diese Tieren um – in ihrem ureigensten Interesse!

Foto: Linda Dahrmann / pixelio.de



Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder trackback von deiner Webseite.

Erfahrungsbericht / Kommentar schreiben


acht + = 9