Goldstrand – Bulgariens wilde Partymeile

Billg: Partyurlaub am Goldstrand

Am Schwarzen Meer tanzt der Bär: Der Goldstrand ist der neue Trend für junge Partyurlauber. Das ist alles kaum verwunderlich, denn die Preise sind für Partytouristen zwischen 18 und 30 Jahre ideal. Angefangen von den Getränken und Eintrittspreisen in Diskotheken, bis zur Unterkunft: billig, billig, billig! Im Vergleich zu Mallorca ist am Goldstrand dauerhaft Sommerschlussverkauf.

Der eigentliche Goldstrand zieht sich über knapp 4 Kilometer an der Schwarzmeerküste entlang. Der Sand ist hell und fein und daher ideal für einen Badeurlaub. Dieser Strand gab dem zugehörigen, gleichnamigen Ort den Namen. Oder umgekehrt? Wahrscheinlich ist die Antwort genauso wichtig, wie die nach dem Huhn und dem Ei…

 

Die Partymeile

Neben Clubs & Diskotheken findet man an der Strandstraße auch Supermärkte, Restaurants und Hotels. Angesagte Clubs sind der PR Club, das Alarma und das Papaya. Wer das Ballermann-Feeling doch nicht missen möchte, kann im Roxy vorbei schauen. Dort sind vor allem deutsche Schlager angesagt.

In den letzten Jahren lassen sich am “Goldenen Strand” auch zunehmend “Malle-Promis”, wie zum Beispiel Jürgen Drew, hier blicken.

 

Die Umgebung

Wer nicht direkt an der Partymeile wohnen möchte, sollte eine Unterkunft in der nur wenige Kilometer entfernten, direkt am Sonnenstrand gelegenen Stadt Albena buchen. Bis auf den Naturpark “Goldstrand” und einer kleinen Kirche gibt es in Strandnähe kaum sehenswerte touristische Ausflugsziele.  Aber das wird wahrscheinlich kaum einen Partyurlauber besonders stören.

 

Foto: Karoline Kawik  / pixelio.de



Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder trackback von deiner Webseite.

Erfahrungsbericht / Kommentar schreiben


× acht = 24