Huskyschlittentouren – eine besondere Erfahrung

Hundeschlitten mit Husky

Ein Reiseerlebnis der besonderen Art. Wer seinen Winterurlaub auf dem Hundeschlitten verbringt, kombiniert die sportliche Herausforderung mit einem sagenhaften Naturerlebnis. Oft führen die Routen mit dem Hundeschlitten durch unberührte Natur. Die Nähe zu den Tieren über viele Tage oder Wochen hinweg, sind eine eindrucksvolle Erfahrung. Nur eine Hundeallergie sollte man nicht haben.

Hundeschlittentour durch Lappland

Viele Veranstalter bieten Huskyschlittentouren vor allem in Lappland an. Insbesondere das nördliche Schweden, aber auch Norwegen und Finnland haben im Winter optimale Verhältnisse für eine Tour mit den Husky’s. Prinzipiell ist so ein Urlaub natürlich überall dort möglich, wo auch genügend Schnee liegt. Zu diesen Ländern gehören selbstverständlich auch Österreich und Kanada.

Schnupperkurse sind auch in Deutschland möglich

Wer sich erst einmal mit dieser Art zu reisen vertraut machen möchte, kann auch kleine Kurse in Deutschland buchen. Diese dauern dann oft nur einige Stunden, manchmal aber auch einige Tage und werden von dem einen oder anderen Veranstalter auch im Sommer angeboten. Sollte kein Schnee liegen, werden die Kufen einfach durch Räder ersetzt. So kannst Du erst einmal schauen, ob eine längere Tour auf einem Schlitten wirklich der Wunschurlaub ist. Nebenbei kann man auch das eine oder andere über Schlittenhunde lernen. Im Vergleich zu einer längeren Reise sind diese Angebote sehr günstig.

Anzeige: Erlebnisse auf dem Hundeschlitten gibt es hier…

Foto: aboutpixel.de / Schlittenfahrt © Viola W


Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder trackback von deiner Webseite.

Erfahrungsbericht / Kommentar schreiben


× 2 = vierzehn